Telefon 07531 - 44 729

Unser Konzept

KINDERHAUS ST. PETER UND PAUL
PÄDAGOGISCHE ARBEIT

Unser Bild vom Kind

Die Vielfalt der Unterschiedlichkeit jedes einzelnen Kindes bildet den Ausgangspunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir sehen Kinder als eigenständige Persönlichkeiten und nehmen sie mit ihren Stärken, Talenten und Fähigkeiten an, so wie Gott sie uns geschenkt hat.

Die Vielfalt der Unterschiedlichkeit jedes einzelnen Kindes bildet den Ausgangspunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir sehen Kinder als eigenständige Persönlichkeiten und nehmen sie mit ihren Stärken, Talenten und Fähigkeiten an, so wie Gott sie uns geschenkt hat.

Jedes Kind hat eine natürliche Neugierde und ein Grundvertrauen in die eigenen Kräfte und Fähigkeiten. Durch die eigenen Vorstellungen machen sich Kinder ein Bild von sich selbst und ihrer Umwelt. Kinder haben ihren eigenen Rhythmus und brauchen unterschiedlich viel Zeit, Zuwendung und Entfaltungsmöglichkeiten. Von Anfang an verfügen sie über viele Kompetenzen, die sie spielerisch mit all ihren Sinnen erforschen, erweitern und vertiefen. Kinder sind Gestalter ihrer Entwicklung. Dabei gehen sie ausdauernd und kreativ zu Werke, verknüpfen bisweilen Realität und Phantasie miteinander.

BEGEGNUNG UND GEMEINSCHAFT

„Wir schaffen Raum für Begegnung und Gemeinschaft der Kinder sowie deren Eltern und Familienangehörigen.“

cropped-Logo-KInderhaus.png
WICHTIGE BEGLEITER

Die Rolle der ErzieherIn

Da wir Pädagogen uns als wichtige Begleiter sehen, bei dem sich das Kind die Welt aneignet, haben wir eine wichtige, verantwortungsvolle und aktive Rolle. Wir stehen den Kindern wertschätzend und unterstützend zur Seite. Wir sind dabei Beobachter und Arrangeure der räumlichen Umgebung und insbesondere verantwortliche Interaktionspartner des Kindes. Wir sehen die Unterschiedlichkeit jedes Kindes in seinem Entwicklungsstand und knüpfen so an dem jeweiligen Bildungsprozess an.

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung

Wir unterstützen das Kind mit unserem Vertrauen, mit Geduld und Verständnis in seinen individuellen Wegen, die es bei seiner Entwicklung durchlebt.

Weg des Lernens

Um die Welt mit den Augen des Kindes zu sehen, nehmen wir selbst eine fragende Haltung ein, erweitern stetig unser Wissen und gehen mit dem Kind gemeinsam auf den Weg des Lernens.